Wichtige Änderungen in der Team Member Lizenz für Dynamics 365

Wichtige Änderungen in der Team Member Lizenz für Dynamics 365

In dem aktuellen Dynamics 365 Licensing Guide vom Oktober 2018 hat Microsoft einige wichtige Änderungen, bezüglich der Team Member Lizenz verkündet. Diese Änderungen gelten für alle, die nach dem 1. Oktober eine Dynamics 365 Team Member Lizenz bezogen haben.

Bestehende Kunden sind nicht sofort betroffen und können die Team Member Lizenz unter den alten Bedingungen bis zum 1. Juli 2020 verlängern. Team Member Lizenzen sind dafür konzipiert den Usern, die keinen vollen Zugriff auf das System benötigen, grundlegende Funktionen zur Verfügung zu stellen. Darunter fallen zum Beispiel Leserechte über das gesamte Dynamics 365 Customer Engagement hinweg.

Die Änderungen in der Team Member Lizenz lauten wie folgt:

Schreib-, Bearbeitungs- und Löschrechte für maximal 15 benutzerdefinierte Entitäten

Bei den benutzerdefinierten Entitäten gab es ursprünglich keine Einschränken. Es konnten beliebig viele Entitäten angelegt werden und ein Team Member User hat automatisch alle Rechte für diese erhalten.

Für Nutzer, die ausschließlich benutzdefinierte Apps und Entitäten im Dynamics 365 nutzen, gibt es die Möglichkeit, die PowerApps P2 Lizenz zu beziehen. Diese Lizenz hat keinerlei Einschränken, wenn es um Schreib-, Bearbeitungs- und Löschrechte für benutzerdefinierte Entitäten geht.

Keine Schreib-, Bearbeitungs- und Löschrechte für die Firmenentität

Das ist für die meisten Nutzer wahrscheinlich die schmerzhafteste Änderung. Seit dem 1. Oktober ist es nur noch möglich Kontakte zu erstellen, bearbeiten oder zu löschen. In einigen Unternehmen hat die Team Member Lizenz einen großteil der notwendigen Lizenzen abgedeckt. Dies gehört wahrscheinlich der Geschichte an. In Zukunft ist es für diese User notwendig eine der applikationsbasierten Lizenzen, wie Dynamics 365 for Sales oder Dynamics 365 for Customer Service, für 80,10€ im Monat zu beziehen.

Oder auf die Dynamics 365 Sales for Professionals für 54,80€ im Monat zurückzugreifen. Allerdings existieren bei dieser Lizenz einige Einschränkungen in Kombination mit anderen Lizenzen. Ein Sales Professionals User kann nicht auf eine Instanz zugreifen auf der eine Sales Enterprise Lizenz eingesetzt wird.

Dynamics 365 Sales Professionals

Die Kosten würden in so einem Fall von 6,70€ auf 54,80 bzw. auf 80,10€ im Monat per User anwachsen.

Die bestehenden Kunden können jedoch erstmal aufatmen. Für sie treten die Änderungen erst ab dem 1. Juli 2020 in Kraft.