Inhalt des Artikels

 

Seit dem Sommer 2018 ist Dynamics 365 for Marketing für die meisten Kunden aus Europa verfügbar. Nach dem wenig geglückten Versuch Marketing Automatisierung mithilfe der Übernahme von MarketingPilot ins Dynamics CRM zu integrieren, hat es Microsoft diesmal mit einer kompletten Neuentwicklung versucht, die für das Unified Interface optimiert ist. Jetzt stellt sich für viele Unternehmen die Frage, ob Sie auf das altbewährte ClickDimensions zugreifen sollen oder doch lieber zu dem offiziellen Microsoft Produkt. Um es vorweg zu sagen, eine eindeutige Antwort hierfür zu liefern ist schwierig.

ClickDimensions Dynamics for Marketing

In dem Blog Artikel möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick über die Preisunterschiede und Unterschiede der Usability der beiden Lösungen gewähren.

Beim Release war das Preismodell von Microsoft für viele sicherlich eine Überraschung. Die Kopplung an die Anzahl der Kontakte (aktiv oder inaktiv spielte hier übrigens keine Rolle!) hat gerade kleinere Unternehmen mit einer hohen Anzahl an Kontakten verschreckt.

Aber Microsoft tendiert dazu, auf das Feedback der Dynamics 365 Community zu reagieren und hat sich entschieden, die Kopplung des Preises an die Gesamtanzahl der Kontakte im System aufzugeben. Seit Oktober 2018 hängt der Preis von den Kontakten ab, welche tatsächlich auch für Marketingaktivitäten genutzt werden. Die absolute Anzahl der Kontakte im Dynamics CRM ist nicht mehr relevant.

Preismodelle für Dynamics 365 for Marketing

Organisationen mit einem Customer Engagement Plan (Version 9.0 und höher) mit mindestens 10 Lizenzen erhalten Dynamics 365 for Marketing kostenlos zur Verfügung gestellt. Allerdings ist diese kostenlose Lizenz gedeckelt auf 2.000 Marketingkontakte.

Für 506€ im Monat kann die Anzahl der Marketingkontakte auf 10.000 Kontakte erweitert werden.

Darüber hinaus wird die Anzahl der Kontakte in 5.000er Schritten erweitert. Die Kosten hierfür betragen zusätzlich 210,80€ monatlich.

Mit jeder beliebigen Customer Engagement Applikation oder einem Customer Engagament Plan mit weniger als 10 Lizenzen beträgt der monatliche Preis für die ersten 10.000 Marketingkontakte 632.50€.

Weitere 5.000 Marketingkontakte schlagen wieder mit 210,80€ zu Buche.

Entscheidet sich ein Unternehmen für die Stand-Alone Version von Dynamics 365 for Marketing werden 1.264,90€ monatlich für die ersten 10.000 Marketingkontakte fällig.

Kosten für weitere Kontakte sind die selben, wie bei den vorrangegangen Preismodellen.

Die Anzahl der E-Mails die versendet werden können, hängen von der Anzahl der Marketingkontakte ab. Es können immer 10 mal so viele E-Mails versendet werden, wie Kontakte im System existieren.

10 x Anzahl der Marketingkontakte = Menge der E-Mails, die monatlich versendet werden können.

Preismodelle für ClickDimensions

ClickDimensions besitzt zwei unterschiedliche Preismodelle, die an die Anzahl der versendeten E-Mails gekoppelt sind.

Wobei auch der Funktionsumfang sich maßgeblich voneinander unterscheidet und nur das Advanced/Business Preismodell wirklich mit Dynamics 365 for Marketing vergleichbar ist.

Das Basic Preismodell bietet die Möglichkeit bis zu 50.000 E-Mails im Jahr zu versenden. Die Kosten hierfür betragen 431€ im Monat.

Die Advanced/Business Variante gibt Ihnen die Möglichkeit bis zu 200.000 E-Mails im Jahr zu versenden.

In diesem Preismodell sind die Funktionalitäten Kampagnenautomatisierung, Landing Pages, Lead/Contact Scoring, Event Management und Umfragen/Subscription Management enthalten.

Die Kosten hierfür betragen 605€.

Weitere 100.000 E-Mails kosten 86€ oder weitere 200.000 173€.

Voraussetzung ist selbstverständlich zumindest die Dynamics 365 Sales App.

Unterschiede in der Usability

Wie in der Einleitung bereits erwähnt, ist Dynamics 365 for Marketing für das Unified Interface optimiert. Trotzdem sind die meisten Funktionalitäten von Dynamics 365 for Marketing direkt über die Marketing Kachel im „alten“ Dynamics UI abrufbar. Hier unterscheiden sich ClickDimensions und Dynamics 365 for Marketing nur wenig voneinander.

Worin allerdings der Unterschied besteht, ist die Einbindung von Dynamics 365 Standard Entitäten. Bestes Beispiel ist ist hier wohl die Marketingliste, die durch die Segmentierung in Dynamics 365 for Marketing ersetzt wurde. Die „alten“ Marketinglisten können hier nicht mehr verwendet werden. Ab jetzt müssen Kontakte mithilfe von Abfragen (ähnlich wie bei der erweiterten Suche) zu E-Mail Empfängerlisten hinzugefügt werden.

Sofern einem das Unified Interface fremd ist, benötigt es einige Zeit bis man mit Dynamics 365 for Marketing warm geworden ist. Microsoft gibt sich jedoch sichtlich Mühe sämtliche Funktionalitäten innerhalb der Microsoft Welt abzubilden. So wird beispielsweise das Event Management über Microsoft Portals, die Fragebögen über Voice of the Customer und die Social Marketing Integration via LinkedIn realisiert. Im Vergleich zu ClickDimensions fühlt sich alles etwas „frischer“ und „neuer“ an.

ClickDimensions ist als Add-In direkt in das CRM integriert und CRM-Standardentitäten sind stark eingebunden. User die mit dem Dynamics CRM UI vertraut sind, können in der Regel direkt mit ClickDimensions anfangen zu arbeiten. Sämtliche Funktionalitäten wirken etwas ausgereifter in ClickDimensions. Was sicherlich nicht verwunderlich ist, zumal die Lösung seit Jahren auf dem Markt ist und ständig weiterentwickelt wird.

Beim Reporting hat ClickDimensions definitiv die Nase vorn. Zwar werden sämtliche Daten im Dynamics Speicher abgelegt (dies kann allerdings ziemlich teuer werden bei einer Online-Instanz), jedoch können die Daten mithilfe der erweiterten Suche leicht aufbereitet werden und in CRM Dashboards oder in Workflows verwendet werden.

Schneller Vergleich der Features

Feature

ClickDimensions

Dynamics for Marketing

Kampagnenautomatisierung

JA (nur Business)

JA

E-Mail Marketing

JA

JA

Web Formen

JA

JA (mit Portals)

Event Management (Webinare)

JA (nur Business)

JA

Reporting

JA

JA

Umfragen

JA (nur Business)

JA (mit Voice of the Customer)

Web Intelligence / Analytics

JA

JA

Lead Scoring

JA (nur Business)

JA

Landing Pages

JA (nur Business)

JA

SMS Nachrichten

JA (mit 3rd Party Unterstützung und nur Business)

JA (mit 3rd Party Unterstützung)

Social Marketing

JA

JA (über Social Engagement)

 

Fazit – Dynamics 365 for Marketing vs. ClickDimensions

Seit Microsoft das Preismodell für Dynamics 365 angepasst hat, sind beide Lösungen ein guter Kauf. Vor den Änderungen haben wir ClickDimensions den Vorrang gegeben. Am Ende hängt es ein wenig von den persönlichen Präferenzen ab. Wenn Sie etwas ganz Neues wollen und bereits mit der Unified Interface vertraut sind, besorgen Sie sich Dynamics 365 for Marketing. Wenn Sie die "alte" Desktop-Oberfläche von Dynamics 365 verwenden möchten, empfehlen wir Ihnen den Kauf von ClickDimensions. Beide Lösungen bieten ähnliche Funktionalitäten auf einem sehr hohen Niveau. Neue Features kommen bei beiden Lösungen ständig hinzu. Dynamics CRM Anwender mit einer On-Premise Version haben nur eine Auswahl - ClickDimensions. Dynamics 365 for Marketing ist nämlich nur online verfügbar.