Bei dieser Version von Microsoft Dynamics CRM hat Microsoft den Fokus auf die Verbesserung des Nutzererlebnisses und der Prozessabläufe gelegt. Wenn Sie die beliebtesten Features von Microsoft Dynamics CRM 2013 gerne einmal näher kennenlernen möchten, dann lesen Sie an dieser Stelle ganz einfach weiter.

1. Bessere Performance

Seitdem die Basistabellen für die verschiedenen Entitäten und ihre Erweiterungen zusammengefasst wurden, hat dies zu einer stark verbesserten Performance geführt.

2. Übersichtliche Navigation für ein verbessertes Nutzererlebnisses

Microsoft hat einige wichtige Änderungen in Bezug auf die Formulare der Entitäten vorgenommen. Insbesondere hat das Unternehmen hart daran gearbeitet, die Menge an Pop-ups auf ein Minimum zu reduzieren. Dies macht die touchfähige Navigation viel bedienerfreundlicher. Die meisten mobilen Anwender lieben dieses Feature.

3. Veränderungen beim WorkFlow

Die Änderungen beim WorkFlow sorgen dafür, dass die Endnutzer nun auf eine Reihe von Funktionen zugreifen können, die bisher nur über verschiedene Plug-Ins zur Verfügung standen. Dank der synchronen WorkFlow-Funktion können mehrere Prozesse nun gleichzeitig stattfinden. Dies umfasst zum Beispiel die Erzeugung einer Auftragsbestätigung genau in dem Moment, in dem ein Kundenbestellung eingeht.

4. Die Einführung von „Access Teams“ (Zugriffs-Teams)

Diese Funktion erfreut sich bei den Microsoft Dynamics CRM Endanwendern einer überaus großen Beliebtheit. Schließlich können Sie nun einem Team von Endbenutzern die Erlaubnis erteilen, mit ausgewählten Datensätzen zu arbeiten. Unabhängig davon, welche Rolle diese Nutzer im CRM-System im Normalfall innehaben, können sie jetzt Zugang zu den jeweiligen Datensätzen erhalten.

5. Business-Regeln

Sie sind nun in der Lage, die Business-Logik, die zur Berechnung verschiedener Felder verwendet wird, eigens zu definieren. Auch Nicht-Programmierer werden mit diesem Feature sicherlich sehr gut umgehen können.

6. Serverseitige Synchronisation

Die serverseitige Synchronisation stellt sicher, dass alle Endnutzer, die nicht mit Outlook als ihrem E-Mail-Provider arbeiten, jetzt die Vorteile des Synchronisationsmechanismus zwischen ihren Mail-Server und CRM trotzdem für sich nutzen können.

Klicken Sie hier und erfahren Sie mehr über die vielfältigen Funktionen des leistungsstarken Kundenbeziehungsmanagement-Tools von Microsoft.