Microsoft PowerApps richtet sich an all die, die ohne spezielle Programmierfähigkeiten, Applikationen erstellen möchten. Dies wird ermöglicht durch das Baukastenprinzip und frei wählbaren Vorlagen. Dadurch kann der Benutzer Business Applikationen für iOS-, Android- und Windows Geräte erstellen, verwalten und teilen. Microsoft PowerApps ist in den Azure Stack integriert und wird als Platform as a Service (Paas) vertrieben. Es bestehen Verbindungen zu verschiedenen Microsoft Anwendungen, wie Microsoft SQL Server, SharePoint, OneDrive und Customer Engagement (CRM), aber auch Applikationen von Drittanbietern, wie Dropbox, Google Docs, SAP und Oracle. Die dazugehörigen APIs, sowie die Anwendungen selbst werden auf Microsoft Azure gehostet.

PowerApps Dynamics Office 365

Nachfolgend ein kleines Tutorial wie aus einer SharePoint Online Liste (OnPremise wird nicht unterstützt) eine Applikation erstellt werden kann. Die App soll am Ende drei Bildschirme haben, auf welchen der Benutzer die Datensätze durchsuchen kann, Felder eines bestimmtes Datensatzes angezeigt bekommt und die Datensätze erstellen oder bearbeiten kann.

1.  Die benutzdefinierte Liste wird in SharePoint Online geöffnet. Durch klicken auf PowerApps in der Befehlszeile öffnet sich der Punkt 
     App erstellen.

 

Create an App PowerApps

 

2.  Im angezeigten Bereich wird der Name für die Applikation eingegeben.

 

PowerApps new name

 

Es öffnet sich eine neue Registerkarte im Webbrowser und zeigt die App, die basierend auf der SharePoint Liste automatisch generiert wurde. Links sieht man die verschiedenen Screens, die zur Auswahl stehen. Rechts sind die vorgefertigten Vorlagen für den ausgewählten Screen zu sehen.

 

Microsoft PowerApps Vorlagen

 

3.  Anschließend wird auf die Registerkarte des Browsers geklickt und danach auf Öffnen

 

Microsoft PowerApps

 

 

Die Applikation wird in einer separaten Registerkarte des Browsers geöffnet.

 

PowerApps Microsoft

 

Eine Applikation aus SharePoint Online heraus zu erstellen ist wahrscheinlich die einfachste und schnellste Variante von allen. Falls eine komplett neue Anwendung erstellt werden soll, geschieht dies mithilfe einer Common Data Service-Datenbank. Hierzu gehört der Schritt eine Datenbank im Admin Center zu erstellen. Was allerdings für Leute die bereits mit dem Admin Center vertraut sind, kein Problem darstellen sollte.

Um die erstellte Applikation anschließend beispielsweise auf einem iPhone zu öffnen, ist es notwendig die Microsoft PowerApps App im Apple Store runterzuladen. Nach der erfolgreichen Authentifizierung mit seinem Office 365 Konto, werden alle verfügbaren Applikation, unter anderen alle Custom Apps, angezeigt.

PowerApps scheint wirklich das zu halten was es verspricht. Unkomplizierte Erstellung von einfachen Applikationen ohne große Programmierkenntnisse. Wir sind gespannt wie es sich in Zukunft weiterentwickelt und welche Features oder Schnittstellen noch auf uns zukommen.