Inhalt des Artikels

Sicherlich war es für viele Benutzer eine Überraschung als sie feststellten, dass in Dynamics 365 for Marketing, die vorhandenen Marketinglisten nicht mehr verwendet werden können. Stattdessen setzt Microsoft auf Segmente. Auf den ersten Blick scheint es keine großen Unterschiede zwischen Marketinglisten und Segmenten zu geben. Setzt man sich jedoch intensiver mit ihnen auseinander, stellt man schnell fest, dass einige der Features nicht mit der „alten“ Marketingliste möglich gewesen wären.

Sie sind in den meisten Fällen der Startpunkt für eine Customer Journey. Über die Segmente kann also bestimmt, welche Kontakte eine Customer Journey nehmen. Übrigens können Informationen, die mithilfe von Dynamics 365 for Customer Insights gesammelt wurden, dazu verwendet werden, um Segmente zu erstellen.

Arten von Segmenten in Dynamics 365 for Marketing

Es gibt folgende Arten von Segmenten:

  • Dynamisch
  • Statisch
  • Zusammengesetzte

Dynamische Segmente werden mithilfe von Abfragen erstellt. Die Kontakte werden nicht manuell hinzugefügt, sondern dynamisch anhand der Abfragekriterien dem Segment hinzugefügt. So können Sie sich sämtliche Kontakte anzeigen lassen, die aus Frankfurt am Main kommen und jünger als 30 Jahre alt sind.

Statische Segmente ermöglichen das manuelle Hinzufügen von Kontakten ohne eine Abfrage. Meist ist die Grundlage privates Wissen, welches von Vertriebsmitarbeitern gesammelt wird.

Zusammengesetzte Segmente sind wie der Name schon anmutet eine Kombination aus mehreren Segmenten.

In Dynamics 365 for Marketing können ausschließlich Kontakte segmentiert werden. Es ist nicht möglich Segmente mit Leads zu befüllen, wie es zum Beispiel mit Marketinglisten in Dynamics 365 for Sales möglich ist. Kontakte sind die primäre Entität in Dynamics 365 for Marketing. Deshalb muss für einen Lead, der an einer Customer Journey teilnehmen soll, ein Kontaktdatensatz erstellt werden.

Segmente können auf Profilinformationen basieren oder Interaktionen:

  • Profilsegmente basieren auf Informationen aus vorhandenen Datensätzen wie beispielsweise Leads, Kontakte und Accounts ab. Das Ergebnis der Abfrage muss jedoch immer ein Kontakt sein. So können Felder aus Account-Datensätzen zur Abfrage verwendet werden, aber das Ergebnis ist der primäre Kontakt des Accounts.
  • Interaktionssegmente basieren auf Interaktionen eines Kontakts. Beispielsweise auf das Öffnen einer E-Mail oder dem Klicken auf einen bestimmten Link in einer E-Mail. Hat die Interaktion stattgefunden, starten die Kontakte die Customer Journey.

Bei der Erstellung eines neuen Segments stehen unter Definition folgende Auswahlmöglichkeiten:

  • Demographisch: Kontakte anhand der Informationen im Kontaktdatensatz segmentieren.
  • Firmenbezogen: Kontakte anhand der Informationen aus der übergeordneten Firma segmentieren.
  • Verhaltensbezogen: Kontakte anhand Ihrer Interaktionen mit Formen, E-Mails oder Landing Pages segmentieren.
  • Statisch: Kontakte nach eigenem Ermessen segmentieren (manuelles Hinzufügen)
  • Kombinierte Zielgruppe: Kontakte anhand mehrerer existierenden Segmente segmentieren.

Segmente in Dynamics 365 for Marketing

Der Prozess sieht vor, dass Sie Ihr Segment erstellen, es definieren, es auf Fehler überprüfen und es anschließend live schalten. Um ein live geschaltetes Segment zu bearbeiten muss es zuerst gestoppt werden.

Segmente in Dynamics 365 for Marketing

Allgemein Tab in Dynamics 365 for Marketing

Unter Allgemein befinden sich folgende Felder:

  • Name: Der Name des Segments.
  • Erstellt am: Wann das Segment erstellt wurde.
  • Segment Typ: Dynamisch, statisch oder kombiniert. Wird bei der Erstellung festgelegt und kann anschließend nicht bearbeitet werden.
  • Externe Quelle: Für Segmente, die aus einer externen Quelle synchronisiert werden, wie mit Dynamics 365 for Customer Insights
  • Externe Quelle URL: Hat die externe Quelle eine URL, wird sie hier angezeigt.
  • Abfragetyp: Profil- oder Interaktionsbasiert. Wird bei der Erstellung festgelegt und kann anschließend nicht bearbeitet werden.
  • Aktivierungsstatus: Zeigt, ob das Segment ein Entwurf oder Live geschaltet ist. Bei Dynamics 365 auch als Statusgrund bekannt.
  • Besitzer: Name des Benutzers, der der Besitzer des Segments ist.
  • Beschreibung: Ein optionales Feld für eine Beschreibung des Segments, wie beispielsweise welches Ziel das Segment verfolgt.

Segmente in Dynamics 365 for Marketing

Definition Tab in Dynamics 365 for Marketing

Je nachdem, ob es sich um ein statisches oder dynamisches Segment handelt, bietet dieser Tab unterschiedliche Optionen.

Statisches Segment

Die wahrscheinlich einfachste Art ein Segment zu erstellen. Möchten Sie auf die Schnelle ein Segment erstellen, welches sich nicht dynamisch anhand einer Abfrage aktualisieren soll, sind Sie hier genau richtig.

Kontakte können gesucht und manuell hinzugefügt werden.

Segmente in Dynamics 365 for Marketing

Dynamisches Segment

Dynamische Segmente beinhalten, die Möglichkeiten einer komplexen Abfrage. Damit werden Kontakte dynamisch in das Segment hinzugefügt / entfernt, basierend auf den Attributen, die Sie in die Abfrage aufnehmen.

Segmente in Dynamics 365 for Marketing

In den meisten Fällen reicht es Attribute aus der Kontakt-Entität zu verwenden. Aber auch andere Entitäten in Dynamics 365 können in die Abfrage einbezogen werden. Dabei kann der Explorer-Button nützlich sein, um eine grafische Darstellung der verwandten Entitäten zu erhalten.

Segmente in Dynamics 365 for Marketing

Zusätzlich können Sie während der Erstellung der Segmente eine "Schätzung" der resultierenden Segmentgröße zu erhalten. Dies ist nützlich, um zu prüfen, ob Ihr Segment das erwartete Volumen an Kontakten liefert.

Segmente in Dynamics 365 for Marketing

Wichtig: Das Ziel eines Segments ist es, Kontakte zurückzugeben, die gezielt für das Marketing genutzt werden können. Daher muss jede Abfrage in Ihrem Segment Kontakte zurückgeben. Dies hindert Sie nicht daran, mit anderen Entitäten zu arbeiten. Es wäre theoretisch möglich sich sämtliche Kontakte anzeigen zu lassen, bei denen noch eine Verkaufschance offen ist, sofern eine Relation im Datenmodell existiert.

Zusammengesetztes Segment

Zu guter Letzt betrachten wir zusammengesetzte Segmente. Diese sind eigentlich die Kombination von mehreren Segmenten, um eine neue zusammengesetzte Abfrage zu erstellen. Innerhalb der Definition eines zusammengesetzten Segments können Sie die Segmente auflisten, die einbezogen werden sollen und ob Sie Segmente vereinigen, Segmente ausschließen oder Schnittpunkte haben möchten.

  • Vereinigen: Jeder Kontakt, der sich auf mindestens einem der Segmente befindet, wird in die Customer Journey einbezogen, aber Kontakte, die in mehr als einem Segment erscheinen, werden trotzdem nur einmal gezählt.
  • Ausschließen: Kontakte, die in einem ausgeschlossenen Segment sind, werden von der Customer Journey ausgeschlossen.
  • Schnittpunkt: Nur Kontakte, die auf allen Segmenten erscheinen, werden miteinbezogen, so dass Kunden, die nur auf einer der Listen erscheinen, ignoriert werden.

 

Mitglieder Tab in Dynamics 365 for Marketing

Sobald das Segment live ist, wird ein Mitglieder-Tab angezeigt. Nach dem live-schalten dauert einige Sekunden bis das Mitglieder Tab sichtbar ist.

Vergessen Sie nicht, dass die Mitglieder von dynamischen und zusammengesetzten Segmenten sich verändern. Wenn neue Kontakte erstellt oder bestehende geändert werden, können sie in bestehende Segmente aufgenommen oder entfernt werden.

Segmente in Dynamics 365 for Marketing

 

Insights Tab in Dynamics 365 for Marketing

Die Anzahl der Kontakte innerhalb Ihrer Segmente kann sich im Laufe der Zeit ändern. Die Registerkarte "Insights" bietet eine Grafik, die die Anzahl der Kontakte über die Zeit anzeigt. Dies ist nützlich, um Veränderungen im Kontaktvolumen über einen bestimmten Zeitraum zu sehen.

Segmente in Dynamics 365 for Marketing

Tipp zum Ende: Verwenden einer statischen Marketingliste als Segment

Sofern Sie viele statische Marketinglisten haben, diese auch noch prallgefüllt mit Kontakten sind, wäre es jede Menge Arbeit diese in Dynamics 365 for Marketing nachzubilden. Deshalb können Sie ein dynamisches Segment erstellen und die Mitglieder der statischen Marketingliste übernehmen.

Erstellen Sie ein demographisches Segment und wählen Sie bei der Abfrage die Marketingliste als verwandte Entität.

Segmente in Dynamics 365 for Marketing

 

Erstellen Sie folgende Abfrage:

Segmente in Dynamics 365 for Marketing

 

Speichern Sie das Segment und gehen Sie live. Nach einiger Zeit sehen Sie im Member Tab die gleichen Mitglieder, wie in Ihrer statischen Marketingliste.

Segmente in Dynamics for Marketing

Segmente in Dynamics 365 for Marketing