Vor der Implementierung einer Marketingkampagne folgt die Planung. Hier gilt es die Zielgruppe zu definieren. Für die Zielgruppendefinition bietet Microsoft die Möglichkeit zur Erstellung sogenannter “marketing lists” (zu Deutsch Marketing Listen). Marketinglisten sind Listen, welche Kontakte (“contacts”), Firmen (“accounts”) oder potentielle Kunden (“leads”) enthalten, welche ein oder mehrere Merkmale gemeinsam haben. Marketing Listen können entweder manuell oder mithilfe der Suchoptionen (“advanced find”) erstellt werden. Mit den Suchoptionen können Sie die Entitäten “contacts”, “accounts” und “leads” nach bestimmten Merkmalen filtern. Mithilfe dieser Filterfunktionen kann Beispielsweise eine Liste von Kontakten, welche in derselben Stadt wohnen, erstellt werden, ohne dass jeder einzelne Kontakt durchforstet werden muss. Die Erstellung von Marketinglisten mittels Suchoptionen funktioniert folgendermaßen:

Wählen Sie in der Navigationsliste „Marketing“ aus und gehen Sie zu „Marketing Listen“.

Marketinglisten in Microsoft Dynamics CRM
Klicken sie auf das „+“ Symbol um eine neue Marketingliste zu erstellen.
Neue Marketingliste erstellen mit Microsoft Dynamics CRM
Geben Sie ihrer Listen einen Namen und speichern Sie sie. Gehen Sie dann innerhalb des Formulars zu dem Bereich „Members“ und klicken Sie auf das „+“ Symbol, um die Mitglieder der Liste zu definieren.
Mitglieder einer Marketingliste definieren mit Microsoft Dynamics CRM
Wählen Sie eine der in dem Aktionsfeld gebotenen Optionen, mithilfe dessen Sie Firmen, Kontakte und potentielle Kunden anhand bestimmten Kriterien durchsuchen oder eine manuelle Suche durchführen können.
Mitglieder einer Marketingliste verwalten mit Microsoft Dynamics CRM
Wählen Sie einer der „Advanced Find“ Optionen um eine merkmalsspezifische Suche durchzuführen. Legen Sie Filterkriterien fest, um die Suche durchzuführen und klicken Sie dann auf "Find".
Suchkriterien und Filter zu definition der Mitglieder einer Marketingliste in Microsoft Dynamics CRM
Fügen Sie die Suchergebnisse oder einen Teil der Suchergebnisse ihrer Marketingliste hinzu, indem Sie auf den „add to marketing list“ button klicken. Alternativ können Sie auch über den „advanced find“ die obengenannten Entitäten durchsuchen und die Suchergebnisse einer bestehenden Marketingliste hinzufügen oder zur Erstellung einer neuen Marketingliste nutzen.

Microsoft Dynamics CRM unterscheidet zwischen dynamischen und statischen Marketing Listen. Dynamische Marketing Listen werden, auf Basis der definierten Merkmale der jeweiligen Entität, kontinuierlich aktualisiert. Statische Listen hingegen bleiben nach Erstellung konstant. Demnach enthalten statische Listen lediglich jene Entitäten, welche zum Zeitpunkt der Erstellung ausgewählt wurden. Unter „Marketing“ und „Marketing Lists“ hat man die Möglichkeit Marketinglisten zu erstellen. Das Marketinglisten-Formular enthält das Feld „list type“. Hier kann man zwischen einer dynamischen oder statischen Liste wählen. 

Dynamische und Statische Marketing Listen in Microsoft Dynamics CRM

Der sogenannte „Quick Campaign Wizard” ermöglicht es dem User Kampagnen zu erstellen. Hierbei muss die Zielgruppe (durch Erstellung von Marketing Listen), der Inhaber der Kampagne (Person oder Personengruppe, welche für die Kampagne verantwortlich ist), der Marketingkanal (z.B. E-Mail, Telefon, Brief), sowie der Inhalt der Kampagne angegeben werden. Um eine „Quick Campaign“ zu erstellen gehen Sie unter „Marketing“, „Marketing lists“ und öffnen Sie innerhalb dieser Entität den „Quick Campaign Wizard“.

Quick Campaign Wizard in Microsoft Dynamics CRM

Zum Prozess des Kampagnenmanagements gehört ebenfalls die Überwachung und Kontrolle des Erfolges der jeweiligen Kampagne. In Microsoft Dynamics CRM können die Resultate der Kampagnen durch Erstellung sogenannter “campaign responses” (zu Deutsch Kampagnenreaktionen) gemessen werden. Diese Entität kann mit einem Kontakt, einer Firma oder einem Potentiellen Kunden, sowie mit der dazugehörigen Kampagne in Verbindung gebracht werden. Sollte sich ein Kontakt, eine Firma oder ein potentieller Kunde im Zuge einer Marketingkampagne, für Unternehmensprodukte interessieren kann der “campaign response” in eine Verkaufschance, ein Angebot oder eine Bestellung konvertiert werden.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie erfolgreiche Kampagnen starten und ihre Mitarbeiter zu besseren Ergebnissen verhelfen? Schauen Sie sich doch mal das Marketing Modul von Microsoft Dynamics CRM an.