Was ist Microsoft Dynamics CRM 2016?

Nicht zuletzt aufgrund jüngster Entwicklungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien, hat sich die Customer Journey grundlegen geändert. Dies erfordert eine neue Herangehensweise seitens der Unternehmen wenn es darum geht einzigartige Kundenerlebnisse zu schaffen. Microsoft Dynamics CRM hilft Ihnen genau dies zu tun. Microsoft nutzt alle Kanäle (Social Media, Email, Telefon etc.) um mit Kunden zu interagieren; kanalübergreifende und persönliche Kundenerlebnisse zu schaffen; sowie proaktiv auf Kunden zuzugehen. Mit Business Intelligence können Sie sogar vorausschauend agieren. Zusammengefasst können Unternehmen mit Microsoft Dynamics CRM:

  1. Individuelle Kundenerlebnisse schaffen: Begegnen sie ihrem Kunden zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit der richtigen Botschaft indem sie alle Kanäle nutzen und durch Beobachtung des Kundenverhaltens die richtige Botschaft vermitteln.
  2. Proaktiv auf Kunden zugehen: Durch Beobachtung des Kundenverhaltens können Kundenbedürfnisse und -Interessen ermittelt werden. Mitarbeiter können daraufhin Kunden proaktiv mit relevanten Informationen versorgen, bevor der Kunde mit dem Unternehmen in Kontakt tritt und seine Bedürfnisse kundgibt.
  3. Kundenverhalten prognostizieren: Mittels Analysen und Wissensdatenbanken ist es möglich das Verhalten der Kunden zu prognostizieren. Auf diese Weise kann der Mitarbeiter mit passenden Informationen, Lösungsvorschlägen und Angeboten schneller auf Kundenwünsche, -Bedürfnisse und -Probleme reagieren.

Microsoft Dynamics Marketing 2016 Update

Microsoft Dynamics Marketing unterstützt Ihr Marketing- und Vertriebsteam bei der Planung, Durchführung und Kontrolle jeglicher Geschäftsaktivitäten. Das System bietet Funktionen in den Bereichen Kampagnenmanagement; Kundenmanagement, Marketinganalysen und vieles mehr. Microsoft Dynamics arbeitet ständig daran diese Funktionen auszubauen. Folgende Neuerungen wird es im Bereich Marketing geben:

SMS Marketing

Mit den neuen Marketingfunktionen von Microsoft Dynamics CRM können nun SMS Kampagnen erstellt und verwaltet werden. Unternehmen können nun:

  1. Inbound SMS Kampagnen, welche Keywords für SMS opt-ins nutzen, konfigurieren
  2. Eine Übersicht über die opt-in und opt-out Präferenzen der Marketing Kontakte bewahren
  3. SMS Werbekampagnen an opt-in Kontakte versenden
  4. Den Erfolg der SMS Kampagnen messen und kontrollieren

Mit Microsoft Dynamics können sie kanalübergreifende Kampagnen erstellen, spricht die im System erstellten Kampagnen können für diverse Vertriebskanäle genutzt werden. Dies bestärkt den Ruf von Microsoft Dynamics Marketing als einer der besten kanalübergreifenden marketing management clouds.

E-Mail Marketing

Die Funktionen im Bereich E-Mail Marketing wurden ebenfalls ausgebaut. Nun ist es möglich die generierte HTML in deinen E-Mails als Vorschau zu sehen. Zudem haben sie direkten Zugriff auf die Media Bibliothek.

Microsoft Dynamics Sales 2016 Update

Das Internet, neuste Kommunikations- und Informationstechnologien und soziale Netzwerke eröffnen dem Kunden vielfältige Möglichkeiten sich über Produkte und Anbieter zu informieren, sowie sich mit anderen Kunden auszutauschen. In der Folge stellt der Kunde höhere Ansprüche an die Produkte und/oder Dienstleistungen eines Unternehmens, sowie an die unternehmensseitige Kommunikation nach außen. Unternehmen müssen sich an diese Entwicklungen anpassen und dem Kunden auf neuem Wege begegnen und begeistern.

Microsoft Dynamics kommt diesem Trend entgegen und bietet kanalübergreifende Lösungen. So kann der Vertriebsmitarbeiter auf unterschiedlichem Wege mit dem Kunden in Kontakt treten, frühzeitig Verkaufschancen erkennen, die richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort vermitteln und eine innige Beziehung zu Kunden aufbauen. Mit den Offline Lösungen ist der Mitarbeiter flexible und kann auch unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet arbeiten.

CRM App für Outlook

Mit der CRM App für Outlook können sie nun E-Mails zurückverfolgen, sowie E-Mails zu einem Kontakt oder Lead in CRM konvertieren - und das alles ganz egal ob sie am Schreibtisch sitzen oder unterwegs sind. Umgekehrt können sie Informationen aus dem CRM System in einer E-Mail verschicken. Zudem wird die CRM App bald auch Firefox, Safari für Mac und Outlook für Mac unterstützen.

Excel Integration

Die Excel Online Integration bietet die Möglichkeit Analysen, welche in Microsoft Dynamics CRM generiert wurden, in Excel zu übertragen. Dadurch wird verhindert, dass der Nutzer zwischen verschiedenen Applikationen hin und her navigieren muss. In der Folge arbeitet der Mitarbeiter produktiver. Der Mitarbeiter kann sich nun Daten in Excel anschauen, Was-wäre-wenn-Analysen durchführen und Veränderungen hochladen. Selbstverständlich können sie auch mobile Endgeräte nutzen, um Daten in Excel zu importieren und zu analysieren.

Entdecken sie relevante Themen

Microsoft Dynamics CRM liefert proaktiv Informationen, welche für den jeweiligen Nutzer relevant sein könnten. Diese Informationen entzieht Microsoft Dynamics aus Office Delve. Diese Anwendung erkennt auf Basis von Signalen zwischenmenschliche Beziehungen innerhalb einer Organisation und ermittelt auf diese Weise welche Informationen für den spezifischen Nutzer relevant sein könnten. Beispielsweise werden Teammitglieder identifiziert und deren veröffentlichten Dokumente als relevant erachtet.

OneDrive for Business

Innerhalb einer Entität erhalten sie mit eine Übersicht über alle Dokumente, welche mit SharePoint oder den Office 365 Anwendungen erstellt und mit der Entität verknüpft wurden. Nun können sie auch Dokumente sehen, welche mit OneDrive erstellt wurden.

Dokumentengenerierung

Mittels vordefinierter Word- und Excel Templates können nun auf Basis der Daten aus CRM Word- und Excel Dateien erstellt werden. Somit wird vermieden, dass Mitarbeiter Daten manuell extrahieren müssen. Die Templates sind rollenbasiert, sprich sie können lediglich von den Nutzern, welche die entsprechenden Rechte besitzen, verwaltet werden.

Cortana Integration

Die Cortana Integration wurde erweitert, sodass Vertriebsmitarbeiter nun auf die wichtigsten Daten zugreifen können. Gewinnen Sie mit Cortana einen Überblick über Vertriebsaktivitäten, Firmendaten und Verkaufschancen - und das egal ob von Zuhause oder Unterwegs.

Microsoft Dynamics Service Update 2016

Im Zuge neuster Kommunikations- und Informationstechnologien haben sich die Möglichkeiten der Kundenkommunikation vervielfältigt. Da sich die Produkte und Dienstleistungen der Anbieter immer mehr ähneln gilt es sich durch Schaffung eines einzigartigen Kundenerlebnisses von der Konkurrenz zu differenzieren. Es gilt die Potentiale, welche eben diese Kommunikations- und Informationstechnologien bieten, besser auszuschöpfen und auf jedem erdenklichen Wege mit Kunden in Kontakt zu treten. Besonders im Bereich des Customer Services, indem der Kundenkontakt besonders intensiv ist, gilt es von den unterschiedlichen Kommunikationswegen Gebrauch zu machen.

Ziel ist es einen persönlichen, flexiblen und qualitativ hochwertigen Service zu bieten ohne dabei die Unternehmensziele aus den Augen zu verlieren. Eine hohe Flexibilität kann dadurch erreicht werden, dass dem Kunden ein Self-Service, sowie Multi-Channel Service geboten wird. Dies gewährleistet, dass Kundenprobleme sowohl eigenständig als auch mithilfe des Kundensupports gelöst werden können. Der Kunde kann zudem diverse Kanäle und Endgeräte nutzen um mit dem Kundensupport in Kontakt zu treten. Eine hohe Servicequalität kann dadurch gewährleistet werden, dass dem Servicemitarbeiter das nötige Werkzeug für einen professionellen Service geboten wird. In diesem Zusammenhang sind vor allem Informationen von Relevanz. Durch Schaffung einer Wissensbasis, welcher Informationen zu Kunden, vergangenen Probleme und Lösungen enthält, kann der Servicemitarbeiter einen schnellen, persönlichen und problemlöseorientierten Service leisten. Der Mitarbeiter wird produktiver und kann schneller seine Ziele erreichen. Dies steigert seine Zufriedenheit, was sich wiederrum positiv auf die Kunden- und Beschwerdezufriedenheit auswirkt. Microsoft arbeitet kontinuierlich daran die Servicefunktionen in Microsoft Dynamics CRM zu erweitern und zu verbessern. In den untenstehenden Textpassagen werden die 2016 erhältlichen Erweiterungen und Neuerungen im Servicebereich näher betrachtet.

Die Stimme des Kunden

Für mehr Kundenfeedback zu gebotenen Produkten und Dienstleistungen bietet Microsoft Dynamics CRM 2016 nun die Möglichkeit Fragebögen zu erstellen, welche von dem Kunden via Smartphone, Tablet oder PC ausgefüllt werden können. Das Kundenfeedback wird der Kundenkartei beigefügt, zu welchem jeder Servicemitarbeiter Zugriff hat. Zudem können Service-Regeln definiert und erstellt werden. Beispielsweise kann geregelt werden, dass ein „follow-up“ nach Ausfüllen des Fragebogens erfolgen muss.

Interaktiver Service Hub

Mit der Umgestaltung der Benutzeroberfläche bietet Microsoft Servicemitarbeitern ein modernes, intuitives Nutzererlebnis. Der Service Hub (Netzwerk-Knotenpunkt) ist nun mit Multi-Stream Dashboards für die erste Serviceebene und mit Single-Stream Dashboards für die zweite Serviceebene ausgestattet. Mit den Multiple-Stream Dashboard können Nutzer multiple Datenreihen ansehen und nutzen. Mittels interaktiver Diagramme können KPI´s und die Mitarbeiterleistung visualisiert werden. Filteroptionen ermöglichen die Personalisierung der Visualisierungen, sowie die effiziente Suche nach relevanten Informationen. Für die Erstellung der Dashboards stehen zudem Designlayouts und Vorlagen zur Verfügung. Single-Stream Dashboards, welche für die zweite Serviceebene angedacht sind, enthalten typischerweise Ansichten wie „My Cases“ (Meine Fälle). Ähnlich wie bei den Multiple-Stream Dashboards können interaktive Diagramme und Filteroptionen zur Datenvisualisierung und –suche genutzt werden.

Modernes, intuitives Design

Mit Microsoft Dynamics CRM können kritische Unternehmensprozesse in Form einer Leiste abgebildet werden. Diese gewähren dem Mitarbeiter einen Überblick über den gesamten Prozessablauf, sowie über Prozessschritte, welche beendet wurden oder noch beendet werden müssen. Die „Case“ (Problemfall) Entität enthält sowohl eine Prozessleiste, welche darstellt inwieweit der Fall bearbeitet wurde, als auch Informationen zu Kunden, Aktivitäten anderer Mitarbeiter, sowie Lösungsvorschläge aus der Wissensdatenbank. All diese Informationen stehen im direkten Zusammenhang zu dem konkreten Kundenproblem. Der Workflow wurde ebenfalls verbessert. Nun wird noch deutlicher dargestellt welcher Prozessschritt erreicht wurde und welche Schritte unternommen werden müssen. Quick Tasks ermöglichen die schnellere Bearbeitung des Falls. Der „reference panel“ stellt ein weiteres Feld innerhalb der „case“ Entität dar, welcher relevante, verwandte Daten, wie ähnliche Problemfälle und Lösungen, anzeigt. Das Design der Benutzeroberfläche wurde auf andere Entitäten übertragen, sodass sich Mitarbeiter schnell zurecht finden können. Zusammenfassend zielt das neue intuitive Design darauf ab Prozesse zu vereinfachen und die Produktivität der Mitarbeiter zu steigern.

Wissensmanagement

Mit Microsoft Dynamics CRM können Sie eine Wissensbasis erstellen und verwalten. Mit der neuen Version der Software sind nun weitere Funktionen im Bereich der Datenpflege zu erwarten. Mit dem neuen Content Editor können Sie nun einfacher denn je Inhalte veröffentlichen und editieren. Auf diese Weise bleibt ihre Wissensdatenbank immer auf dem neusten Stand.

External Party Access

Mit dem „External Party Access“ können sie externen Stakeholdern, wie Kunden oder Lieferanten Zugriff auf das CRM-System gewähren und deren Nutzungsrechte bestimmen.

Power BI

Power BI ist nun auch in den Service Dashboards integriert. Nun können ansprechende Diagramme zu Dashboards hinzugefügt werden. Dadurch erhalten Servicemitarbeiter einen schnellen Überblick über ihre Service Performance.

Unified Service Desk

Mit dem Unified Service Desk haben Serviceteams nun die Möglichkeit innerhalb eines Endnutzer Desktops auf backend Systeme, sowie Applikationen von Drittanbietern zuzugreifen. Der Unified Service Desk führt zu einem verbesserten Installationserlebnis, indem Upgrades über Windows Update zugelassen und die Distribution von Custom Control DLLs über die CRM Server Konfiguration ermöglicht wird. Als weitere Features wurden ein Prozess-Reiter, welcher beim Laden einer Seite den Prozessstatus anzeigt, sowie eine verbesserte Benutzerfläche für Entwickler eingeführt.

Microsoft Dynamics Social Update 2016

Die Etablierung Sozialer Netzwerke hat zu einer erhöhten Vernetzungsdichte geführt. Dadurch wurden neue Wege eröffnet, um mit Kunden in Kontakt zu treten. Microsoft Social Engagement stattet ihr Marketing-, Vertriebs- und Serviceteam mit einem nützlichen Werkzeug aus, welches die Interaktion zwischen Kunden und Mitarbeitern in sozialen Netzwerken fördert und erleichtert – und das egal ob innerhalb des CRM-Systems oder mit einer integrierten App. Erlangen Sie mehr Kenntnisse darüber, wie ihr Unternehmen, sowie ihre Produkte und Services von Kunden wahrgenommen werden. Mit Microsoft Social Engagement können Sie besser überwachen und analysieren, wie Kunden in sozialen Netzwerken auf ihr Unternehmen und ihre Produkte reagieren. Desweitern können sie die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden fördern.

Social Listening & Social Analytics

Mit Microsoft Dynamics 2016 können Sie nun neben den Social Media Plattformen, wie Facebook nun Foren und andere Quelle auf Kundenkommentare und ähnliches durchforsten. Auch interne Quellen, wie Yammer, können unter die Lupe genommen werden. Zudem werden weitere Sprachen bei der Identifizierung und Lokalisierung von Stimmungsbildern in sozialen Netzwerken anerkannt. Beispielsweise können nun Kundenkommentare, welche auf Arabisch, Hebräisch, Polnisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, Holländisch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Griechisch, Türkisch oder Thailändisch verfasst wurden, von System erfasst werden.

Wissensentdeckung

Rollenbasierte Ansichten helfen dem Mitarbeiter dabei potenzielle Kunden zu identifizieren, das Stimmungsbild der Kunden einzuschätzen, sowie Inhalte zu teilen. Zur Steigerung der Mitarbeiterproduktivität werden, mittels Social Listening, potenzielle Kunden und Problemfälle vom System aufgespürt. Der Service enthält diese Informationen und kann entsprechend reagieren.

Verbesserte Zusammenarbeit

Nun ist es auch möglich Gruppen zusammen zu stellen und die Rollen der einzelnen Gruppenmitglieder zu definieren. Prozesse und Workflows können auch für Gruppen definiert werden. Dies erleichtert die Zusammenarbeit ungemein.

Social CRM

Schaffen Sie neue Kundenerlebnisse, indem Sie angemessen auf Kundenreaktionen in sozialen Netzwerken reagieren. Mit Microsoft Dynamics Social ist es ihnen möglich Posts in CRM-Aktivitäten umzuwandeln. So kann beispielsweise ein „Post“ in Facebook, indem ein Kunde Interesse an dem Unternehmen zeigt, zu einer „Opportunity“ (Verkaufschance) konvertiert werden. Dadurch wird ein neuer Prozess angestoßen, bei dem der Mitarbeiter Kontakt aufnimmt und nachforscht, ob der dieser potentielle Kunde Produkte erwerben möchte.

Social Center

Mit dem Social Center können Facebook Posts und tweets veröffentlicht werden. Der „Author lookup“ liefert Informationen zum Autor des Posts und seinen Followern.

Microsoft Dynamics Mobile: Update 2016

In unserer heutigen Gesellschaft gilt im Zusammenhang mit Kommunikationstechnologien das Prinzip „Mobile First“. Anknüpfend an diesen Trend ist Microsoft stets bemüht die Benutzeroberfläche responsiv und intuitiv zu gestalten. Mit den mobilen Apps von Microsoft sind Sie nun nicht mehr an den Schreibtisch gebunden und können auch unterwegs auf CRM-Daten zugreifen.

Mobile Offline Support

Mit den Mobilen Apps von Microsoft haben Sie auch offline Zugriff zu ihrem CRM-System. Nutzer können – egal ob online oder offline- Entitäten erstellen, bearbeiten und Löschen. Die Automatische Synchronisation von Online- und Offline-Aktivitäten gewährleistet, dass ihre Daten immer auf dem neusten Stand sind.

Dokumentenmanagement

Nun können Nutzer mit den mobilen Apps von Microsoft innerhalb diverser Entitäten Dokumente ansehen. Nutzer können mit der App problemlos Office Dokumente, welche in SharePoint oder OneDrive for Business gespeichert wurden, öffnen. Beispielweise können Sie mit PowerPoint für iPad Produktpräsentationen öffnen. Um wieder zu der CRM App zurück zu kehren müssen sie lediglich auf „zurück“ klicken.

Verlinkungen zwischen der CRM App und anderen Apps herstellen

Nun können Sie ganz einfach innerhalb des CRM Apps eine Verlinkungen zwischen Entitäten und anderen Apps, wie z.B. E-Mail Apps, herstellen.

Aufwertung der Benutzeroberfläche

Zur Aufwertung der Benutzeroberfläche stellt Microsoft seinen Nutzern nun 15 verschiedene Bedienelemente zur Verfügung. Von diesen Bedienelementen können sowohl Smartphone- als auch Tablet-Nutzer Gebrauch machen. Durch Nutzung dieser Bedienelemente ist es nun beispielsweise möglich CRM-Daten innerhalb eines Kalenders darzustellen.

Aufgabenorientierte Nutzererlebnisse

Microsoft hilft Ihnen ziel- und aufgabeorientiert zu arbeiten. Alle relevanten, aufgabenbezogenen Entitäten und Informationen werden in einer Übersicht zusammengefasst, sodass man sich voll und ganz auf seine Aufgaben konzentrieren kann und nicht zwischen verschiedenen Entitäten hin und her navigieren muss. Dies alles wird mit „Task Based Experiences“  gewährleistet.

Mobil Client Form Preview

Wenn Sie Formulare in CRM erstellen, sollen Sie nun die Möglichkeit haben eine Vorschau des Formulars im Rastermodell zu sehen. So sehen Sie auf einem Blick wie das konfigurierte Formular auf dem Smartphone oder Tablet aussieht.

Web Ressourcen und IFRAME

In der neusten Version von Microsoft Dynamics CRM hat Microsoft die Unterstützung von IFRAME und Web Ressourcen für Tablets ermöglicht. Dieses Feature soll auch für Windows Tablets verfügbar sein.

Mobile Management

Für mehr Datensicherheit und -integrität hat Microsoft nun Microsoft Intune eingeführt. Microsoft Intune ist ein Mobile Applikation Management Tool, mithilfe dessen die Trennung und Sicherung von privaten Daten und Unternehmensdaten auf mobilen Endgeräten möglich ist. Microsoft bringt nun Apps für CRM mit Funktionen im Bereich des Mobile Applikation Management heraus. Diese sind im Android und iOS Store erhältlich. Zu den Funktionen im Bereich des MAM gehören:

  • PIN-Einstellungen
  • Einsatz von Eraser-Software (Wipe) zum sicheren Löschen von
  • Verschlüsselung von CRM-Daten
  • Einstellung zur Vermeidung eines Datenlecks

Online Sichtbarkeit und Kontrolle mit Microsoft Dynamics CRM 2016

Bei der kontinuierlichen Verbesserung der Service Infrastruktur und Service Plattform hat sich Microsoft besonders auf die Bereiche Sicherheit, Leistung, Konformität und Management konzentriert. Nachfolgend sollen die Neuerungen im Bereich der Online Sichtbarkeit und Kontrolle aufgeführt werden.

Datenverschlüsselung für CRM Online

Zur Steigerung der Datenintegrität bietet Microsoft diverse Funktionen im Bereich der Datenverschlüsselung an. Wenn erwünscht, übernimmt Microsoft hierfür das Management. Das Feature „encryption at rest“ (Verschlüsselung von ruhenden Daten) ermöglicht es dem Nutzer eigenständig „encryption keys“ (Codes für die Verschlüsselung von Daten) zu verwalten, editieren oder generieren.

Dashboards zur Visualisierung der Data Performance

Mit Microsoft Dynamics CRM können Sie Dashboards erstellen, mithilfe dessen Sie die Performance ihrer Daten überwachen können. Das System liefert zudem Verbesserungsvorschläge zur Sicherung der Datenqualität.

Neue Datenzentren

2016 wird es neue Datenzentren in Kanada und Indien geben. Dadurch verfügt Microsoft insgesamt über 9 Datenzentren weltweit.

Bulk Data Loader für CRM Online

Der Bulk Data Loader ist ein Cloud Service für Dynamics CRM Online, welches das Exportierung und Importieren von großen Mengen an Daten ermöglicht. Mit diesem Tool können Sie große Mengen an Daten in der Cloud, welche simple Qualitätsüberprüfungsfunktionen bietet, hochladen. Sind die Daten einmal hochgeladen können Sie in das Online CRM-System importiert werden. Der Bulk Data Loader ist im CRM Admin Center erhältlich. Zum Erwerb müssen Sie auf folgende Webseite gehen https://lcs.dynamics.com.

Schnelles Lernen mit Microsoft Dynamics

Damit Sie schnell lernen mit den für sie relevanten Funktionen innerhalb des CRM-Systems umzugehen, bietet Microsoft kontextabhängig Lernhilfen. Zudem sind die Hilfestellungen rollenbezogen, d.h. Vertriebsmitarbeiter erhalten beispielsweise nur Informationen zu CRM-Themen im Bereich Vertrieb. Mitarbeiter werden auch über Neuerungen bezüglich neuer Funktionen oder Lernhilfen informiert. Die Learning Funktionen helfen Ihnen dabei effizient zu Lernen und schnell produktiv zu sein.

Konformität und Datensicherung

Im CRM Trust Center hält Sie Microsoft über neuste Entwicklungen im Bereich der Datensicherung und -konformität auf dem Laufenden. Hier können Sie sehen, welche Maßnahmen und Zertifikate Microsoft in diesem Gebiet vorzuweisen hat.

Plattform mit Microsoft Dynamics CRM

Das Microsoft Solutions Framework (MSF) ist ein Prozessmodell, das Infrastrukturprojekte unterstützt. Mit diesem Prozessmodel können Sie ihr CRM-System so gestalten und konfigurieren, dass es ihren Anforderungen entspricht. Die Microsoft Dynamics CRM Plattform erlaubt es Ihnen Datenmodelle, sowie die IT-Architektur zu definieren.

Modernes Web API

Einer der bedeutsamsten Aspekte einer Business Applikation ist die Entwicklung einer modernen API, welches tolle Nutzererlebnisse und die Integration mit anderen Systemen ermöglicht. Microsoft stellt API´s, welche den geläufigsten industriellen Normen hinischtlich API-Autorisierung (OAut 2), Dateiformate (JSON) und Protokolle (Https) entsprechen, zur Verfügung. Das OData v4, ein von Microsoft veröffentlichtes HTTP-basiertes Protokoll für den Datenzugriff zwischen kompatiblen Softwaresystemen, ermöglicht zudem die Ausführung von CRUD-Operationen.

Serverseitige Synchronisation

Mit den Serverseitigen Synchronisationseinstellungen können Nutzer die automatisierte Synchronisation von Daten aus Exchange und dem CRM System verwalten. Bisher war eine Synchronisation zwischen CRM Online und Exchange Online, sowie CRM on premise und Exchange on premise möglich. Nun soll auch die Synchronisation zwischen CRM Online und Exchange on premise ermöglicht werden.

Verbesserte Suchfunktionen

Mit den verbesserten Suchfunktionen soll die Suche nach Daten innerhalb des CRM-Systems vereinfacht werden. Microsoft bietet nun eine kontextspezifische Suche an. Die Suchergebnisse werden nach ihrer Relevanz in Bezug auf den eingegebenen Suchbegriff sortiert. Hierbei werden alle Entitäten nach dem entsprechenden Suchbegriff durchsucht. Zudem können Nutzer von diversen Filteroptionen Gebrauch machen.

Azure Machine Learning

Mit der Integration des Azure Machine Learning denkt ihr CRM-System nun für Sie mit. Während Vertriebs- und Marketingmitarbeiter über Verkaufschancen informiert werden und Handlungsvorschläge angezeigt bekommen, erhalten Servicemitarbeiter bei Lösung eines Kundenproblems Informationen zu verwandten Problemen und Lösungen.

Kompatibilität

Um zu gewährleisten, dass die Nutzung des CRM-Systems mit jeder erdenklichen Technologie möglich ist, arbeitet Microsoft ständig daran die „Microsoft Dynamics CRM Compatibility List“ zu erweitern.

Wenn Sie mehr über die vielfältigen Anwendungsbereiche des hochperformanten CRM Systems von Microsoft erfahren möchten, durchstöbern Sie doch unsere Webseite oder kontaktieren Sie unsere Berater.