Collapsible sidebar using Bootstrap 3

Bewährte Methoden für eine erfolgreiche Softwareimplementierung 

Unsere Berater sorgen für eine effiziente und kostenoptimierte Softwareimplementierung, wodurch Sie schneller eine Rendite für ihre IT-Investitionen erzielen können. Zudem lassen sich die Fertigkeiten der Mitarbeiter verbessern und die geschäftlichen Ergebnisse steigern, wenn die Technologien optimal eingesetzt werden. Um dies zu gewährleisten, orientieren wir uns an der Sure Step Methode, eine von Microsoft entwickelte Implementierungsmethode zur effizienten Gestaltung der Einführung einer Software oder Softwarekomponente.

 

 

 

INKUBIT Einführung

 

 

 

 

 

INKUBIT SureStep

Projektmethodik Sure Step

Die Sure Step Methode unterteilt den Projektmanagementprozess eines Software-Projektes in die Prozessschritte Diagnose, Analyse, Konzeption, Entwicklung, Implementierung und Inbetriebnahme.

Diagnose

Im ersten Prozessschritt gilt es das Problem, welches es mithilfe der Software zu lösen gilt, zu definieren, sowie die Anforderungen des Kunden an die Software zu erfassen.

Analyse

In einem weiteren Schritt gilt es eine IST-Analyse durchzuführen, bei der es die bestehenden Informationstechnologien, die Art und Weise der Informationsverarbeitung, sowie Geschäftsprozesse und Organisationsstrukturen zu betrachten gilt.

Konzeption

In der Konzeptionsphase gilt es ein Softwarekonzept zu entwickeln, sowie einen Zeit- und Rahmenplan zu erstellen.

Entwicklung

Nach der Konzeption folgt die Entwicklung. Auf Basis der in den vorangegangenen Prozessschritten gesammelten Information gilt es nun die Software zu entwickeln und anschließend zu Testen. In der Testphase gilt es etwaige Fehler zu identifizieren und zu beheben.

Implementierung

Nach erfolgreicher Testphase kann die Software implementiert werden. Hierzu müssen Unternehmensdaten erfasst bzw. aus einer alten Software migriert werden. In einem weiteren Schritt gilt es eine IT-Betriebsorganisation einzuführen, sowie die Mitarbeiter hinsichtlich der Funktionen, welche die Software zu bieten hat, zu schulen.

Inbetriebnahme

Wenn all diese Prozessschritte erfolgreich waren kann die Software in Betrieb genommen werden. Das Software-Projekt wird abgeschlossen. Sollten nachträglich Fehler auftreten, können diese mit Updates oder Patches beseitigt werden.