Der Low-Code / No-Code Trend: Wie aus Ihren Mitarbeitern “Citizen Developer” werden können – ohne Programmierkenntnisse!

Low-Code und No-Code – Was ist das? 

Früher musste man über fachmännisches Wissen verfügen, um Codezeilen schreiben zu können. Heute hat sich das grundlegend geändert. Sie müssen längst kein professioneller Coder oder Entwickler mehr sein, um eine Anwendung oder Plattform erstellen zu können. Sie können ein sogenannter "Citizen Developer" werden. Laut Gartner ist ein Citizen Developer ein Mitarbeiter, der Anwendungen für die eigene Nutzung oder die Nutzung durch andere erstellt und dabei Tools verwendet, die von der IT oder den Geschäftsbereichen nicht aktiv verboten sind. Ein Bürgerentwickler ist eine Persona, kein Titel oder eine gezielte Rolle. 

Mit Low-Code oder No-Code Plattformen sind also erstaunliche Dinge möglich - auch ohne Programmierkenntnisse.  

Low-Code-/ No-Code-Plattformen wie Microsoft Power Platform haben die heutige Softwareentwicklung revolutioniert. Sie verändern die App- und Softwareentwicklung, indem sie neue Benutzer mit einer niedrigen Einstiegshürde und einer flachen Lernkurve anziehen. Mit Funktionen wie vorgefertigten Vorlagen, einfachen Drag-and-Drop-Funktionen sowie schneller Bereitstellung hilft Microsoft Power Platform Anwendern aller Fachrichtungen - ob IT-Teams, Geschäftsanalytiker oder Citizen Developer, die zwar IT-affin sind, jedoch keine Programmierkenntnisse haben. Alle können sich beim Lernen stets inspiriert, begeistert und innovativ fühlen. 

Zufriedene Mitarbeiter durch technische Weiterbildung  

Dieses Gefühl der Zufriedenheit nimmt noch zu, wenn die Benutzer diese Plattformen weiter annehmen und neue Möglichkeiten entdecken. Ihr benutzerfreundliches Modell bedeutet eine effektive und gewinnbringende Weiterbildungserfahrung, die selbst denjenigen, die keinen traditionellen Software-Hintergrund haben, Selbstvertrauen schenkt und ihnen den Wert ihrer Arbeit für den Teamerfolg vor Augen führt. In einer aktuellen Microsoft-Studie haben 82 Prozent der befragten Personen Low- oder No-Code-Benutzer zugestimmt, dass die Technologie den Software-Benutzern die Möglichkeit bietet, ihre Entwicklungskenntnisse und technischen Fähigkeiten zu verbessern. Darüber hinaus hat die Verwendung von No-Code- oder Low-Code-Plattformen oder -Apps nachweislich zu 83 Prozent positive Auswirkungen auf die Arbeitszufriedenheit und Arbeitsbelastung der Benutzer und zu 80 Prozent positive Auswirkungen auf die Arbeitsmoral der Benutzer gehabt. 

Prozentsätze der positiven Auswirkungen von Low-Code auf Arbeitsmoral und Zufriedenheit.
Prozentsätze der positiven Auswirkungen von Low-Code auf Arbeitsmoral und Zufriedenheit. 


Weiterbildungsmöglichkeiten sind stark nachgefragt

Die Lernmöglichkeiten, die Low- oder No-Code-Plattformen bieten, sind genau die Art von beruflicher Entwicklung, nach der die Arbeitnehmer von heute suchen. Mehr als 80 Prozent der Nutzer und potenziellen Nutzer von Low-Code- oder No-Code-Plattformen geben an, dass sie eher bereit wären, für ein Unternehmen zu arbeiten, das in ihre technische Fortbildung investiert (siehe Bild unten). 

Mehr als 80 Prozent der Nutzer und potenziellen Nutzer von Low-Code- oder No-Code-Plattformen geben an, dass sie eher bereit wären, für ein Unternehmen zu arbeiten, das in ihre technische Fortbildung investiert

Arbeitgeber, die Schulungen auf Low-Code- oder No-Code-Plattformen anbieten, verzeichnen hohe Teilnahmequoten, da Nutzer die Welt der Softwareentwicklung und Programmierung immer mehr entdecken und sich damit beschäftigen. 

Durch den Einsatz von Technologien wie Microsoft Power Platform können Unternehmensleiter eine starke Lernkultur fördern, die Mitarbeiter bindet und weiterentwickelt. Diese Vorteile richten sich auch direkt an die Hauptanliegen von Entscheidungsträgern im Unternehmen - die Förderung von Innovation und die Gewinnung und Bindung von Talenten.  

Potenzielle No-Code/Low-Code-Anwender wünschen sich, dass ihre Unternehmen mehr in ihre technische Weiterbildung investieren.

Potenzielle No-Code/Low-Code-Anwender wünschen sich, dass ihre Unternehmen mehr in ihre technische Weiterbildung investieren. 

Der Weg zur Mitarbeiterbindung 

Der Ruf nach Investitionen in die Mitarbeiterentwicklung ist dringend: 71 Prozent der potenziellen Nutzer zweifeln eher an ihrer Zukunft in einem Unternehmen, das nicht in ihre technischen Fähigkeiten investiert. Führungskräfte und Entscheidungsträger müssen kritisch prüfen, welche Möglichkeiten sie ihren Mitarbeitern bieten und wie sie ihre IT-Teams, Business-Analytiker und Entwickler aller Identitäten unterstützen, um Citizen Developer aus ihnen zu machen, die neue Ideen und Konzepte schnell in marktreife Anwendungen umsetzen können. Wenn es darum geht, sinnvolle Lernmöglichkeiten und einen klaren Aufstiegspfad zu bieten, könnten Low-Code- oder No-Code-Entwicklungsplattformen die Antwort sein, nach der sie gesucht haben. 

71 Prozent der potenziellen Nutzer zweifeln eher an ihrer Zukunft bei einem Unternehmen, das nicht in ihre technischen Fähigkeiten investiert.

71 Prozent der potenziellen Nutzer zweifeln eher an ihrer Zukunft bei einem Unternehmen, das nicht in ihre technischen Fähigkeiten investiert.  

Programmierung für alle

Die Einführung von Low-Code- oder No-Code-Plattformen kann auch dazu beitragen, das Geschlechterungleichgewicht in der IT-Branche zu bekämpfen. Derzeit sind weniger als 20 Prozent der Fachleute für Cloud Computing Frauen. Dies könnte darauf zurückführen, dass momentan viele Frauen in der Branche - seltener als Männer - das Gefühl haben, dass sie mit ihren technischen Fähigkeiten auf der Höhe der Zeit sind - und doch ergab die Umfrage, dass Frauen viermal häufiger über Einschränkungen beim Kauf oder Testen neuer Technologien für ihr berufliches Wachstum berichten. Die Investition in Microsoft Power Platform ist eine Möglichkeit, diese Frauen in ihrer beruflichen Entwicklung zu unterstützen und die Gleichstellung der Geschlechter im Unternehmen zu fördern. 

Mangelndes Bewusstsein der Vorteile 

Wenn Low-Code- und No-Code-Plattformen ein so großes Potenzial für die Unternehmenskultur haben, warum werden sie dann nicht stärker angenommen?  

Eine überwältigende Mehrheit der Entscheidungsträger und Anwender (71 Prozent bzw. 76 Prozent) gibt an, dass es an Bewusstsein für die potenziellen Anwendungsfälle von Microsoft Power Platform oder anderen Programmen mangelt. Auch Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit sowie der Kosten und des Schulungsaufwands für die Mitarbeiter, die den Nutzen dieser Plattformen oder Anwendungen maximieren sollen, stehen an erster Stelle aller Bedenken. Wie bei jeder Unternehmensinvestition wollen die Führungskräfte sicher sein, dass sie einen sinnvollen Ertrag erzielen. Die Entscheidung für eine neue Entwicklungsplattform wird sich auf die Mitarbeiter und Prozesse im gesamten Unternehmen auswirken - eine Umstrukturierung, die gebührend berücksichtigt und auch wirklich von allen gewollt werden muss, bevor sie umgesetzt wird.  

Mangelndes Bewusstsein für die Vorteile von Low-Code stellt ein erhebliches Hindernis für die Einführung dar.

Mangelndes Bewusstsein für die Vorteile von Low-Code stellt ein erhebliches Hindernis für die Einführung dar. 

Einmal eingeführt, sprechen die Ergebnisse schnell für sich und setzen einen Innovationszyklus in Gang - doch die Anfangsinvestitionen erweisen sich als Hindernis. Entscheidungsträger wissen am ehesten, wie sie den Entscheidungsprozess in ihrem Unternehmen steuern können; sie spielen eine Schlüsselrolle als Vermittler zwischen den Anwendern, um die Notwendigkeit für die Investition seitens des Unternehmens zu beweisen. Angesichts der eindeutigen kulturellen Vorteile und der Erfolgsgeschichten diverser Anwender haben Entscheidungsträger hierbei ein überzeugendes Argument für die Einführung, das sie der Führungsebene vorlegen können (siehe Bild unten). 

Entscheidungsträger wissen am ehesten, wie sie den Entscheidungsprozess in ihrem Unternehmen steuern können; sie spielen eine Schlüsselrolle als Vermittler zwischen den Anwendern, um die Notwendigkeit für die Investition seitens des Unternehmens zu beweisen. Angesichts der eindeutigen kulturellen Vorteile und der Erfolgsgeschichten diverser Anwender haben Entscheidungsträger hierbei ein überzeugendes Argument für die Einführung, das sie der Führungsebene vorlegen können.

Zusammenarbeit zwischen Entscheidungsträgern und Anwendern entscheidend für wirkungsvolle Anwendungsfälle 

Entscheidungsträger sollten auch den Wert erkennen, der darin liegt, mit Entwicklern und Low- oder No-Codern zusammenzukommen, um neue Anwendungsfälle für Microsoft Power Platform zu erkunden. Veranstaltungen wie die Microsoft Build sind großartige Gelegenheiten, sich mit Gleichgesinnten, Experten und anderen Personen aus einer Vielzahl von Branchen auszutauschen, Erfolgsgeschichten zu teilen und überzeugende Argumente für Investitionen in Low- und No-Code-Plattformen zu liefern. Microsoft Build bietet eine Reihe von Live-Programmen und anderen spannenden Erlebnissen, bei denen die neuesten Innovationen und Tools für eine vertrauenswürdige, integrierte Datenplattform vorgestellt werden. Falls Sie also die Gelegenheit haben sollten, an solchen Veranstaltungen von Microsoft teilzunehmen, können wir Ihnen dies wärmstens empfehlen.  

Mitarbeiter aller Ebenen und Instanzen suchen nach einem Unternehmen, wofür es wert ist, sich zu engagieren, und die Demonstration von gegenseitigem Engagement ist ein positiver Indikator für eine gesunde Arbeitsplatzkultur. Durch die Aktivierung von Microsoft Power Platform und anderen Optionen mit geringem bis gar keinem Programmieraufwand als Entwicklungsmöglichkeit haben Entscheidungsträger die Möglichkeit, eine loyale, innovative und integrative Belegschaft im Unternehmen zu fördern. 

Mehr Informationen über die Methodik und Zielgruppendefinition des Microsoft Low Code Trend Berichtes erhalten Sie hier. 

Sind sie auf der Suche nach einem digitalen Partner? Wollen auch Sie digitale Lösungen in Ihre bereits vorhandenen Unternehmensstruktur integrieren, wissen aber nicht, wie? Oder haben Sie generell Fragen? 

Unsere Branchenexperten von INKUBIT helfen Ihnen gerne! Buchen Sie hier ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem unserer Experten oder schreiben Sie uns unter info@inkubit.com, wir freuen uns auf einen Austausch mit Ihnen! 

 


Quellen: 

1- The Business Benefits of Gender Diversity, Gallup 

2- COVID-19 and gender equality: Countering the regressive effects, McKinsey & Company 

3- Low-Code Trend Report 2022: Building a learning culture on a low-code platform 

4- Gartner Glossary - Citizen Developer

close-link
close-link
Subscribe to our Newsletter!

INKUBIT Newsletter for Microsoft Business Applications,  Data Analytics & BI

Receive the latest platform updates, technological changes and other important changes
close-link
  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.
Close
CLOSE x
>